Die Vertraute vom Staatsfunk




Die Vertraute vom Staatsfunk

TRIER - Die bisherige Leiterin des SWR-Politikmagazins "Zur Sache! Rheinland-Pfalz", Andrea Bähner, wird neue Regierungssprecherin in Rheinland-Pfalz. Dazu erklärt der Landesvorsitzende der "Liberal-Konservative Reformer", LKR, Prof. Uwe Zimmermann:

"Die öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten, hier im Lande der SWR, haben sich immer sehr bemüht, den Bürgern eine Scheinunabhängigkeit von etablierten Parteien vorzugaukeln. Dennoch wird aufmerksamen Beobachtern immer wieder die enge Verflechtung von Regierungs- und Oppositionaparteien auf der einen und öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten aus der anderen Seite verdeutlicht. Diejenigen, die kritisch und unabhängig über Parteien berichten sollten, haben offensichtlich nur eine geringe oder keine Distanz zu denjenigen, über die berichtet werden soll. Wie sonst ist die Berufung von Frau Bähner, vormals SWR, als Regierungssprecherin zu bewerten. Ist die Berufung als Regierungssprecherin eine Belohnung ihrer bisher "unabhängigen" Tätigkeit als Leiterin des SWR-Politikmagazins "Zur Sache! Rheinland-Pfalz"? Im Nachhinein erscheint so manche Berichterstattung des SWR in einem anderen Licht. Die Bezeichnung "Staatsfunk" für den SWR scheint nicht weit hergeholt, vor allem wenn, wie vermeldet, selbst im SWR die Nähe der Mitarbeiterin zur Ministerpräsidentin während des Landtagswahlkampfes zu internen Diskussionen geführt hat."

Pressekontakt: Oliver Sieh
stellv. Landesvorsitzender
Pressesprecher

LKR Landesverband Rheinland-Pfalz
Allianz für Fortschritt und Aufbruch


Landesgeschäftsstelle
Moltkestraße 8
67059 Ludwigshafen